Unsere Verantwortung

Bei Trollbeads sind uns zweierlei Dinge besonders wichtig: Dass wir mit ganzem Herzen bei der Sache sind und unsere sozialen Verpflichtungen erfüllen. Diese Werte sind für uns von grundlegender Bedeutung, wenn es um die Führung eines weltweiten Unternehmens geht.

„Ich wünsche mir, dass wir so viele unterschiedliche Hilfsprojekte wie möglich unterstützen. Denn bei all unserem Tun und Handeln stehen immer die Menschen im Mittelpunkt.“ - Lise Aagaard

Unsere Verantwortung

Was sind Uniques?

"Uniques" ist der Begriff für einen ganz besonderen Teil der Trollbeads-Kollektion. Dies sind einzigartige Beads, die in Trollbeads Werkstätten in Indien und Afrika hergestellt und weltweit verkauft werden. Es begann als kleines Wohltätigkeitsprojekt, hat sich aber später zu einem wichtigen Teil von Trollbeads entwickelt, sowohl für das Unternehmen als auch für unsere Kunden.

"Wenn du Menschen in Ländern der Dritten Welt wirklich helfen willst, sich wirtschaftlich zu entwickeln, musst du ihnen beibringen, was du erfolgreich machst." Diese wenigen Zeilen in einem Magazin waren es, die Lise Aagaard inspirierten, diese erstaunliche Reise für Trollbeads zu beginnen: Den Bedürftigen beibringen, Glasbeads herzustellen; ihnen die Möglichkeit geben, sich auszudrücken und Kunst zu schaffen.

Unsere Verantwortung

Der erste Workshop

2005 gründeten Lise und Peter Aagaard den ersten Workshop in Dharamsala, Nordindien. Es handelte sich um ein Programm zur Unterstützung tibetischer Flüchtlinge. Der Workshop wurde durch eine Konzessionelle Finanzierung (Soft Loan) finanziert. Das Prinzip hierbei ist: Die Schulden müssen nur zurückgezahlt werden wenn sich das Unternehmen als Erfolg erweist. Hierbei wird das investierte Geld zurückgezahlt und zum Teil auch in andere selbsttragende Projekte überführt.

Die Flüchtlinge in Dharamsala bekamen eine Werkstatt eingerichtet, wo sie eigene Glasbeads, mit der beigebrachten Technik, herstellen konnten. Außerdem wurde ein Laden auf der Hauptstraße eingerichtet, in dem sie die Beads verkaufen konnten.

Woman creating unique glass bead
Unsere Verantwortung

Wie hat es funktioniert?

Zuerst produzierten sie Glasbeads, die von Mustern inspiriert waren, die von Trollbeads geliefert wurden, aber als ihre Fähigkeiten und Kreativität wuchsen, begannen sie, ihre eigenen Designs zu entwerfen. Einige wurden Teil der Trollbeads-Kollektion und gründeten die Grundlage für die zukünftige Unqiues-Kollektion. Im Jahr 2009 wurde das Projekt erweitert und ein zweiter Workshop in Jaipur, Indien eingerichtet. Dieser Workshop konzentrierte sich auf die Unterstützung von Frauen mit einer schweren Vergangenheit oder einer Krankheit.

Aufbauend auf den Erfahrungen aus den Indien-Projekten gründete Trollbeads 2010 den Malawi Workshop, der einer Gruppe von jungen Menschen mit Gesundheitsproblemen die Möglichkeit gab, die Kunst der Herstellung von Glasbeads zu erlernen.

Unsere Verantwortung

Leidenschaft für Uniques

Im Jahr 2012 startete Trollbeads den vierten Workshop. Diesmal in Dehradun, Indien am Fuße des Himalaya, wo der Schwerpunkt auf der Hilfe für im Exil lebende tibetische Männer lag.

Trollbeads hilft seit 2005 bei der Einrichtung von Workshops und schult Menschen in der Kunst der Herstellung von Glasbeads. Das erste Projekt war ein großer Erfolg und es war klar, dass diese Menschen eine Kreativität hatten, die nicht ignoriert werden konnte. Die Werkstätten haben kreative Freiheit, die sich in viele schöne und einzelne Glasbeads als Unikate verwandelt hat, die dieser atemberaubenden Kollektion von Beads ihren Namen geben: Uniques. Eine Kollektion von einzigartigen Glasbeads.

A group photo of the women from the workshop in Jaipur, India
""
Unsere Verantwortung

Trollbeads

Geschäftsethik: Aufrechterhaltung ethischer Geschäftspraktiken.
Menschenrechte und soziale Leistungen: Wahrung der grundlegenden Menschenrechte, faire und respektvolle Behandlung von Arbeitnehmern und Gemeinschaften, Förderung einer vielfältigen Belegschaft und Schaffung einer sicheren Arbeitsumgebung.

Umweltleistung: Förderung der effizienten Nutzung von Ressourcen und Energie, Schutz der biologischen Vielfalt und Verringerung und Vermeidung von Umweltverschmutzung.

Managementsysteme: Einhaltung des geltenden Rechts, Bewertung von Auswirkungen und Nutzen, Festlegung von Richtlinien und Management von Geschäftsrisiken einschließlich Auftragnehmern, Lieferanten und Partnern.